vergrößernverkleinern
Minnesota Twins v Milwaukee Brewers
Max Kepler debütierte im September 2015 in der MLB für die Minnesota Twins © Getty Images

Der derzeit einzige deutsche MLB-Profi Max Kepler bleibt bei der Pleite seiner Twins in New York erstmals seit neun Spielen ohne einen Treffer. "Tier" Chapman brilliert.

Die Hitserie von Max Kepler ist gerissen.

Nach neun Spielen mit einem Treffer in Folge blieb der deutsche Jungstar der Minnesota Twins beim 3:5 gegen die New York Yankees ohne zählbaren Erfolg (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Kepler, der erneut im Right Field beginnen durfte, holte sich unter anderem zwei Strikeouts von Yankees-Pitcher Masahiro Tanaka ab. Mit gleich drei Fehlern im Feldspiel schenkten die Twins dem Rekordmeister letztlich drei Runs. (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball)

Neben Carlos Beltran und Alex Rodriguez gelang auch dem jungen Rob Refsnyder ein entscheidender Treffer. Ex-Twin Aaron Hicks sorgte per Homerun im achten Inning für den Endstand.

Das fantastische Bullpen-Trio Dellin Betances, Andrew Miller und Aroldis Chapman ließ ab dem siebten Inning keine Baserunner mehr zu und sicherte Tanaka so seinen fünften Saisonsieg.

Vor allem der Kubaner Chapman brillierte im neunten Inning mit drei Strikeouts und reihenweise Pitches zwischen 101 und 103 Meilen pro Stunde. "Er ist ein Tier", sagte Betances.

Durch den Erfolg verbesserten sich die Yankees (36 Siege - 36 Niederlagen) wieder auf eine ausgeglichene Bilanz und liegen zumindest noch in Schlagdistanz zu den Topteams der American League East Baltimore (42:30) und Boston (41:32).

Die Twins (23:50) sind dagegen weiterhin das schlechteste Team der MLB.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel