vergrößernverkleinern
Giancarlo Stanton hatte beim Home Run Derby eine Menge Spaß
Giancarlo Stanton hatte beim Home Run Derby eine Menge Spaß © Getty Images

Beim Home Run Derby in San Diego liefert Giancarlo Stanton eine wahnwitzige Show ab. Der Outfielder der Miami Marlins pulverisiert mehrere Bestmarken.

Mit einer wahnsinnigen Show hat Giancarlo Stanton das All-Star Home Run Derby in San Diego für sich entschieden.

Der Superstar der Miami Marlins bezwang in der Finalrunde mit 20 Home Runs Titelverteidiger Todd Frazier von den Chicago White Sox (13). Insgesamt schlug er den Ball 61 Mal auf die Ränge und pulverisierte damit die bisherige Bestmarke von Bobby Abreu, der 2005 41 Home Runs geschlagen hatte.

"Wenn du nur für dieses Event an die Westküste fliegst, wäre es wohl eine Verschwendung gewesen, wenn ich diesen Bad Boy nicht mit nach Hause gebracht hätte", sagte Stanton mit Blick auf die Trophäe. Der 26-Jährige wurde nicht zum All-Star-Game berufen, das am Mittwoch stattfindet (1.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

Stantons längster Schlag flog über 150 Meter weit, die acht weitesten Homers des Abends gingen auf sein Konto. Auch bei der Austrittsgeschwindigkeit sorgte er mit fast 194 km/h für eine neue Bestmarke.

Im nächsten Jahr kann der Outfielder, der mit 325 Millionen Dollar der bestbezahlte Profi der MLB ist, seinen Titel vor heimischem Publikum verteidigen.

Am Mittwoch kommt es dann bereits zum 87. Mal zum Duell der beiden Auswahlteams. Die Stars der National League führen die Bilanz mit 43 Siegen gegenüber 41 Erfolgen der American League an. Die Ausgabe im Vorjahr entschied die American League in Cincinnati mit 6:3 für sich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel