vergrößernverkleinern
Max Kepler siegte mit den Twins
Max Kepler siegte mit den Twins © Getty Images

Nach drei Niederlagen kann Max Kepler mit den Minnesota Twins einen knappen Sieg einfahren. Sein Team bleibt trotzdem das schlechteste der Liga.

Rookie Max Kepler hat mit den Minnesota Twins einen knappen Sieg in der Major League Baseball (MLB) eingefahren.

Bei den Kansas City Royals gewannen die Twins 7:6, bleiben mit 57 Siegen und 102 Niederlagen aber weiter das schlechteste Team der Liga.

Kepler verbuchte einen Treffer bei fünf Schlagchancen. Mit seinem Hit im neunten Spielabschnitt schickte er Teamkollege Robbie Grossman zur zwischenzeitlichen 7:4-Führung über die Homeplate.

Der noch amtierende Meister aus Kansas City konnte im direkten Gegenzug noch um zwei Punkte verkürzen. Keplers Schlag machte also letztlich den Unterschied.

Für den gebürtigen Berliner war es der 63. Run Batted In (RBI) in der laufenden Spielzeit. Damit belegt der 23-Jährige unter allen Rookies in der American League Platz zwei hinter Nomar Mazara von den Texas Rangers (64).

Außerdem sorgte Kepler gegen Kansas City mit einem spektakulären Diving Catch für ein weiteres Highlight.

Im sechsten Spielabschnitt fischte der Rightfielder den Ball nach einem Schlag von Alcides Escobar per Hechtsprung direkt aus der Luft und verhinderte so einen erfolgreichen Treffer des Gegners.

Für die Twins war es der erste Sieg nach zuvor drei Niederlagen in Folge.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel