vergrößernverkleinern
Jose Bautista (l.) musste gegen Rougned Odor einstecken
Rougned Odor von den Texas Rangers (r.) und Torontos Jose Bautista (l.) lieferten sich im Mai eine handfeste Auseinandersetzung © AP

Eine Massenschlägerei zwischen den Toronto Blue Jays und den Texas Rangers sorgte in der MLB für Schlagzeilen. In den Playoffs kommt es erneut zum Duell.

Alles begann mit einem Schlägerwurf. Wenn die Toronto Blue Jays und die Texas Rangers in der ersten Playoff-Runde der MLB aufeinandertreffen (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US), ist eine hitzige Schlacht vorprogrammiert.

Bereits im letzten Jahr standen sich die beiden Kontrahenten in der American League Division Series gegenüber.

Mit einem fulminanten Homerun entschied Superstar Jose Bautista die "Best-of-Five"-Serie im fünften Spiel zu Gunsten der Blue Jays. Und sorgte dabei mit einer Aktion für eine explosive Fehde, die sich erst in dieser Spielzeit entlud.

Wüste Schlägerei in Texas

Direkt nach seinem erfolgreichen Treffer warf der Dominikaner den Schläger in hohem Bogen zur Seite - in der Major League ein Zeichen von Respektlosigkeit gegenüber dem Gegner.

Bei der Begegnung der beiden Teams in der regulären Saison in Texas im Mai kassierte Bautista dafür die Retourkutsche.

Nach einem Zusammenstoß mit Rangers-Second-Baseman Rougned Odor kam es zur Eskalation. Odor versetzte Bautista einen saftigen, rechten Haken, traf diesen voll im Gesicht und löste damit eine wüste Schlägerei aus.

Im Hexenkessel von Toronto kommt es nun zum nächsten Wiedersehen.

Direkt in Anschluss fordern die Cleveland Indians die Boston Red Sox heraus (ab 22.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US). Die beiden Kultklubs schlossen ihre Division jeweils als Erster ab und kämpfen um einen Platz im Halbfinale.

Ende der Durststrecke für Cubs?

In der Nacht zum Samstag beschließen die Chicago Cubs und die San Francisco Giants den Playoff-Dreierpack (ab 3 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

Der notorische Verlierer-Klub aus der "Windy City" wartet seit 108 Jahren auf einen Titel - so lange wie kein anderer Verein im US-Sport. In diesem Jahr pflügte das Team von Trainerfuchs Joe Maddon aber durch die Liga und geht als bestes Team der regulären Saison als Topfavorit in die Playoffs.

Für den Gegner aus Kalifornien spricht eine ganz besondere Serie. Die Giants um Ausnahmewerfer Madison Bumgarner holten in den Jahren 2010, 2012 und 2014 die Meisterschaft und wären nach ihrer Rechnung auch 2016 wieder an der Reihe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel