vergrößernverkleinern
ALCS - Cleveland Indians v Toronto Blue Jays - Game Five
Die Cleveland Indians stehen im MLB-Finale © Getty Images

Die Cleveland Indians ziehen in die World Series ein. Zwei Homeruns im Halbfinale versetzen den Blue Jays den K.o. Die Chicago Cubs sind weiter im Rennen.

Die Cleveland Indians stehen zum ersten Mal seit 1997 wieder im MLB-Finale.

Das Team aus Ohio gewann 3:0 bei den Toronto Blue Jays und setzte sich damit 4:1 in der American League Championship Series nach dem Modus "Best-of-Seven" durch.

Zum Einzug ins Finale gratulierte auch NBA-Star LeBron James von den Cleveland Cavaliers: "World Series, wir kommen! Gratulation Jungs", twitterte der Finals MVP.

Erfolgsmanager Terry Francona bewies beim Erfolg der Indians ein glückliches Händchen. Der Meistertrainer der Jahre 2004 und 2007 beorderte den unerfahrenen Ryan Merritt von Beginn an auf den Werferhügel.

Der 24-Jährige zahlte das Vertrauen mit einer tadellosen Leistung gegen die bärenstarke Offensive der Blue Jays zurück und ließ in knapp fünf Durchgängen nur zwei Gegentreffer zu.

Für die nötigen Punkte der Indians sorgten Carlos Santana und Coco Crisp jeweils per Solo Homerun sowie Francisco Lindor nach einem Feldspielfehler der Hausherren.

Der dreimalige Meister aus Cleveland, der zuletzt 1948 den Titel geholt hat, wird die World Series am Dienstag mit einem Heimspiel eröffnen.

Entfesselte Cubs gleichen Serie aus

Der Gegner ist noch völlig offen. Die Chicago Cubs siegten bei den Los Angeles Dodgers deutlich mit 10:2 und glichen die zweite Halbfinal-Serie zum 2:2 aus (Spiel fünf, Samstag ab 22 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

Addison Russell und Superstar Anthony Rizzo gelangen Homeruns für die Cubs, die als bestes Team der regulären Saison in die Playoffs gestartet waren.

Die Dodgers haben zuletzt 1988 die Meisterschaft gewonnen, die Cubs warten seit 1908 auf den Titel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel