vergrößernverkleinern
2016 World Series  - Chicago Cubs v. Cleveland Indians: Game Two
Aroldis Chapman (l.) klatscht mit Catcher Willson Contreras ab, der gerade vor Freude abhebt © Getty Images

Cleveland und München - Die Chicago Cubs gewinnen gegen die Cleveland Indians und gleichen in der best-of-seven-Serie aus - die Chance auf den ersten Titel seit 1908 lebt weiter für Chicago.

Die Chicago Cubs haben sich auf dem Weg zum ersten Gewinn der World Series seit 1908 zurückgemeldet (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Im zweiten Finalspiel der MLB gewannen die Cubs 5:1 bei den Cleveland Indians und glichen dadurch in der Best-of-Seven-Serie zum 1:1 aus. Die Matchwinner waren Star-Pitcher Jake Arrieta, der bis ins sechste Inning nur einen Run und zwei Hits zuließ, und Kyle Schwarber.

Schwarber mit starkem Comeback für die Cubs

Der Schlagmann hatte fast die gesamte Saison verpasst und meldete sich erst vor der World Series wieder zurück. Eine Position im Feld kann er noch nicht übernehmen, aber nach Regeln der American League kann er in Cleveland als Designated Hitter (DH) offensiv mithelfen. (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball)

Mit zwei Singles brachte Schwarber jeweils Runs ins Ziel und erzielte im entscheidenden fünften Durchgang auch den Punkt zum zwischenzeitlichen 5:0. "Baseball ist einfach ein verrücktes Spiel", sagte Schwarber im Anschluss.

Für die Cubs war es der erste Erfolg in einem Finalspiel seit dem 8:7 in Spiel 6 gegen die Detroit Tigers im Oktober 1945.

Serie wechselt nach Wrigley

In der Nacht auf Samstag (ab 1.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US) stehen sich die Teams dann erstmals im legendären Wrigley Field von Chicago gegenüber.

Das erste Spiel hatten die Indians, Titelgewinner von 1920 und 1948, 6:0 gewonnen. Der zweimalige Meister steht zum ersten Mal seit 1997 wieder im MLB-Finale, die Cubs erstmals seit 1945.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel