Video

Die Chicago Cubs beenden ihre historische Durststrecke - und Prominente auf der ganzen Welt freuen sich mit den Siegern der World Series. SPORT1 hat die besten Reaktionen.

Die Chicago Cubs sind am Ziel ihrer Träume - nach 108 Jahren ohne Titel gewannen die Cubs das entscheidende Spiel 7 der World Series nach Extra Innings mit 8:7 gegen die Cleveland Indians.

Durch ihren Erfolg sind die Baseballer Chicagos jetzt nicht mehr das Team im amerikanischen Profi-Sport mit der längsten Durststrecke - diese zweifelhafte Ehre haben jetzt die Footballer der Arizona Cardinals inne.

Chicago gewinnt - und die ganze Welt freut sich mit den Cubs. Sowohl US-Präsident Barack Obama, der die Sieger zu sich ins weiße Haus einlud, als auch Bayerns Fußball-Star Philipp Lahm, der bei Bayerns USA-Reise noch seinen ersten Pitch während der erfolgreichen Saison für die Cubs machen durfte, gratulierten artig.

SPORT1 hat die prominenten Reaktionen zum historischen Triumph Chicagos gesammelt:

Schauspieler Nick Offerman, bekannt aus der Sitcom "Parks and Recreation" für seine nicht aus der Ruhe zu bringende Rolle Ron Swanson, weint sogar Tränen der Freude. Vielleicht hätte sogar Ron angesichts der langen Durststrecke sein Glas erhoben, vermutet er.

Und auch Chicagos Spieler freuen sich über den langersehnten Titel:

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel