vergrößernverkleinern
Die Philadelphia Phillies hatten genug Grund zum Lachen
Die Philadelphia Phillies hatten genug Grund zum Lachen © Getty Images

Die Washington Nationals erleben in der MLB gegen Philadelphia ein erstes Inning zum Vergessen. Max Kepler jubelt mit Minnesota erstmals nicht.

Die Washington Nationals werden das Spiel gegen die Philadelphia Phillies wohl schnell vergessen wollen.

Washington kassierte eine 3:17-Klatsche und dabei zwölf Runs im ersten Inning. Zu allem Überfluss verletzte sich Shortstop Trea Turner.

Die zwölf Runs im ersten Inning waren für die Phillies ein Franchise-Rekord. Jeremy Guthrie kassierte als Starting Pitcher zehn Runs, bevor er von seinem Leid erlöst wurde.

Erst zum vierten Mal in der Wild-Card-Ära erzielte ein Team im ersten Inning zwölf Runs.

Für die Nationals war es erst die zweite Niederlage der Saison, Philadelphia feierte den zweiten Sieg.

Max Kepler musste sich derweil mit den Minnesota Twins erstmals geschlagen geben. Die Twins verloren nach vier Erfolgen zum Saisonstart mit 2:6 gegen die Chicago White Sox. Kepler gelang ein Hit.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel