Video

Die San Francisco Giants geben zum Auftakt der MLB-Saison eine Führung im letzten Inning noch aus der Hand, obwohl Star-Pitcher Madison Bumgarner für einen Rekord sorgt.

Obwohl Starting Pitcher Madison Bumgarner mit zwei Homeruns für einen neuen Rekord sorgte, haben die San Francisco Giants eine Führung gegen die Arizona Diamondbacks im letzten Inning noch aus der Hand gegeben.

Chris Owings drehte das Spiel zum 6:5 für den Außenseiter mit dem letzten Hit, das letzte Inning ging mit 2:1 an Arizona.

Bumgarner waren zuvor zwei Homeruns gelungen. Das schafften vor ihm erst drei MLB-Stars in den vergangenen 50 Jahren am Eröffnungs-Spieltag. Ein Pitcher brachte das Kunststück noch nie gleich zum Saisonauftakt fertig.

Video

Auch bei seiner eigentlich Hauptaufgabe lieferte der Star-Pitcher ab und nahm gleich die ersten 16 Angreifer der Diamondbacks in Folge aus dem Spiel. Für den Sieg reichte die Bumgarner-Show den Giants allerdings nicht.

Titelverteidiger Chicago startete mit einer Niederlage in die neue MLB-Saison. Die Cubs verloren gegen die St. Louis Cardinals mit 3:4.

Nachdem ihnen acht Innings lang überhaupt nichts gelungen war, reichte den Champions auch ein 3:1 im letzten Durchgang nicht, um die Auftaktpartie noch zu drehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel