vergrößernverkleinern
Chicago White Sox v Minnesota Twins
Max Kepler (l.) wird nach seinem Walk-Off zum Sieg für die Minnesota Twins gefeiert © Getty Images

Die Minnesota Twins marschieren in der MLB Richtung Playoffs. Max Kepler ist gegen Chicago der gefeierte Mann. Die Heldentat des Deutschen war schmerzhaft.

Der Schmerz war schnell verflogen, als sich Max Kepler nach seinem Schienbein-Treffer wieder aufrappelte und in Richtung First Base trabte. Dort angekommen wurde der Deutsche von seinen Teamkollegen gefeiert.

Durch den Hit by Pitch gegen Kepler fuhren die Minnesota Twins einen wichtigen Sieg im Rennen um die Playoff-Plätze ein. Das Team aus Minneapolis schlug die Chicago White Sox so mit 5:4.

"Sie kommen in allen Formen, aber ein Walk-Off ist ein Walk-Off. Wir nehmen das mit", erklärte Kepler nach der Partie.

Schon im fünften Durchgang konnte der gebürtige Berliner glänzen. Mit seinem weiten Double ins linke Centerfield schickte der Rightfielder der Twins seinen Teamkollegen Jorge Polanco zum zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich nach Hause.

Im letzten Inning gingen die White Sox durch einen Solo Homerun von Alen Hanson erneut in Führung. Abermals konnte Minnesota zurückschlagen (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1).

Kepler vom Wurf niedergestreckt

Beim Stand von 4:4 und zwei Aus gegen die Twins trat Max Kepler bei voll besetzten Bases an den Schlag. Chicagos Werfer Juan Minaya entglitt gleich der erste Wurf. Kepler wurde von dem Treffer am Schienbein niedergestreckt.

Der deutsche Ausnahme-Baseballer richtete sich sofort wieder auf und machte sich mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf zum ersten Base, während Brian Dozier den Siegpunkt für die Twins erlaufen konnte.

Die MLB im Free-TV: New York Yankees gegen Minnesota Twins am 20. September ab 19.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Für Minnesota war es der 20. Sieg im August - so viele Erfolge verbuchte kein anderer Klub in der MLB in diesem Zeitraum (Die Tabellen der MLB).

Das Kepler-Team (70:63 Siege) verteidigte dadurch seinen knappen Vorsprung im Rennen um einen der beiden Wildcard-Plätze für die Playoffs vor den Los Angeles Angels (69:65).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel