Video

Der Neuzugang vom FC Liverpool zeigt bei seinem ersten Auftritt für Los Angeles eine starke Leistung. Für das Highlight des Tages sorgt ein Teamkollege.

Steven Gerrard hat ein erfolgreiches Debüt im Trikot von Los Angeles Galaxy gefeiert. Der Neuzugang gewann mit den Kaliforniern im Rahmen des International Champions Cup mit 2:1 gegen den Club America.

Der Engländer kam dabei 45 Minuten zum Einsatz und überzeugte mit präzisen Diagonalbällen. Der 35-Jährige leitete viele Angriffe ein und vergab selbst einige gute Möglichkeiten.

"Es war anstrengend", sagte Gerrard, der den FC Liverpool im Sommer nach 26 Jahren, davon 17 als Profi, verlassen hatte: "Seit sechs oder sieben Wochen habe ich kein Spiel bestritten, deshalb war es gut und wichtig, dass ich diese 45 Minuten bekommen habe."

In der ersten Halbzeit hatte er sogar die meisten Ballkontakte seines Teams.

Darwin Quintero hatte die Gäste aus Mexiko zunächst allerdings in Führung gebracht (7.). Robbie Keane glich noch vor der Pause sehenswert aus, indem er ein hohes Zuspiel aus der eigenen Hälfte mit dem linken Fuß aus der Luft pflückte - und dann nach einer Körpertäuschung mit rechts aus 18 Metern einschob (45.). Alan Gorden erzielte in der Schlussphase den Siegtreffer (80.).

Am Freitag soll Gerrard im Heimspiel gegen die San Jose Earthquakes dann sein Debüt in der MLS geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel