vergrößern verkleinern
Jermaine Jones jubelt über den Finaleinzug mit New England Revolution
Jermaine Jones war in der Bundesliga für Schalke 04 und Eintracht Frankfurt aktiv © Getty Images

Der ehemalige Bundesliga-Spieler wechselt innerhalb der MLS von New England Revolution nach Colorado. Auf sein Debüt muss Jermaine Jones aber noch einige Zeit warten.

US-Nationalspieler Jermaine Jones (34) hat in der Major League Soccer (MLS) einen neuen Verein gefunden.

Der defensive Mittelfeldspieler wechselt von New England Revolution zu den Colorado Rapids.

Der frühere Bundesliga-Profi war seit Anfang des Jahres vereinslos und hatte verkündet, dass er gerne nach Deutschland zurückkommen würde. Abstiegskandidat Hannover 96 hatte laut Trainer Thomas Schaaf kurz vor dem Ende der Wintertransferperiode Ende Januar Kontakt zu Jones aufgenommen.

In der MLS ist Jones für sechs Spiele gesperrt, nachdem er im Oktober einen Schiedsrichter wegen einer vermeintlichen Fehlentscheidung beschimpft und geschubst hatte.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel