vergrößernverkleinern
Die "Alba Dancers" sind die Cheerleader des Hauptstadtteams

Die San Antonio Spurs haben vor dem Spiel gegen ALBA Berlin (Mi., ab 19:45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im GRATIS-STREAM) ein Veto gegen die Alba Dancers und ihr musikalisches Programm eingelegt.

Sex-Vokabular in diversen Liedern sorgte bei den NBA-Bossen für Unmut - somit müssen sich die Cheerleader der Gastgeber für Mittwoch ein neues Musikprogramm suchen.

Unter anderem provozierte folgende Textzeile des Rappers T-Pain das Missfallen der NBA-Bosse: "Zieh dein verfi... T-Shirt aus" und "Fi.., tanze!"

Zur DIASHOW der NBA Cheergirls

Ein Vorschlag, die Worte einfach zu überblenden, wurde abgelehnt.

Maik Matischak von NBA Europe sagte dazu der "BILD": "Oft hilft es nicht, nur Wörter zu streichen. Es gibt sicher auch bei deutschen Fußball-Vereinen Lieder, die nicht gespielt werden, weil Texte gewaltverherrlichend oder sexistisch sind."

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel