vergrößernverkleinern
Adam Silver ist seit Februar 2014 Commissioner der NBA

Von Michael Spandern

Die NBA wird auch in den nächsten Jahren nicht nach Europa expandieren.

Commissioner Adam Silver sagte auf SPORT1-Nachfrage, es gebe keinen konkreten Zeitplan für die Einführung einer europäischen NBA-Division - auch wenn das die mehrmals geäußerte Vision seines Vorgängers David Stern war.

"Er hatte die Vision, und hat die Umsetzung mir überlassen", sagte Silver, der seit Februar im Amt ist, beim Auftakt der NBA Global Games in Berlin.

"Ich weiß nicht, wie lange genau es dauert", sagte er. Er hält aber Ausschau nach geeigneten Spielstätten und nannte London, wo im Januar zwischen den New York Knicks und den Milwaukee Bucks erneut ein reguläres Saisonspiel steigt, und Paris, wo die Bercy Arena derzeit renoviert wird.

Zudem habe er sich während der diesjährigen WM in Spanien mit den Organisatoren in Madrid und Barcelona über Hallenneubauten unterhalten.

Allerdings wies Silver darauf hin, dass die regulären Saisonspiele in London nur ein Test seien, wie sehr die Übersee-Reisen sich auf die betroffenen Teams auswirken.

Um den NBA-Champion San Antonio Spurs 20 Tage vor dem Saisonauftakt zu locken, habe es allerdings "keiner Überredungskunst bedurft".

Im ersten Saisonspiel trifft der Titelverteidiger daheim auf die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki, "einen unserer großartigsten Spieler aller Zeiten", huldigte NBA-Boss Silver dem Würzburger.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel