vergrößernverkleinern

Chris Bosh von den Miami Heat hat Kevin Love vor der Zusammenarbeit mit LeBron James bei den Cleveland Cavaliers gewarnt.

"Es wird sehr schwierig für ihn und sehr frustrierend. Er wird damit klar kommen müssen", sagte der Ex-Kollege von "King James" dem "Bleacher Report".

Hintergrund ist, dass alles dem Erfolg des Teams untergeordnet werden muss. "Du machst die Dinge so, wie du es gewohnt bist. Dann sagt dir aber plötzlich jemand: Nein, für das Team musst du es jetzt hier machen."

Die NBA - LIVE im TV auf SPORT1 US

Der 30-Jährige, mit dem James seit seinem spektakulären Wechsel zu den Cleveland Cavaliers nicht mehr gesprochen hat, vergleicht die Situation mit einem Essen. "Du bekommst nur dein Hauptgericht. Aber ich brauche meine Vorspeise, und meinen Nachtisch. Und mein Getränk, was machst du? Ich brauche meinen Brotkorb. Was passiert hier? Ich habe Hunger!"

Kevin Love wechselte wie James im Sommer nach Ohio. Er kam von den Minnesota Timberwolves.

Wenn der 26-Jährige sich mit diesem Teamgedanken arrangieren kann, werde alles gut, behauptet Bosh. "Aber", führt er aus: "Es wird nie einfach. Sogar in meinem letztem Jahr war es nie einfach."

Die NBA-Saison startet Ende Oktober. Am ersten Weihnachtsfeiertag empfangen die Miami Heat die Cleveland Cavaliers.

In der Preseason treffen die beiden Mannschaften bereits am Samstag aufeinander.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel