vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki (r.) holte mit Dallas 2011 die Meisterschaft

Die Dallas Mavericks haben im dritten Spiel der NBA-Saison den zweiten Sieg geholt.

Bei den New Orleans Pelicans kam das Team um Dirk Nowitzki zu einem 109:104 (66:52)-Erfolg (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

Der Deutsche steuerte 17 Punkte zum Sieg bei. Nowitzki sorgte 49 Sekunden vor der Schlusssirene mit einem erfolgreichen Sprungwurf auch für den Endstand. Der 36-Jährige holte zudem sechs Rebounds (alles zum US-Sport jeden Donnerstag um 18 Uhr bei "Inside US Sports" auf SPORT1).

Nach einer starken ersten Halbzeit gelang den Texaner im dritten Viertel nur noch wenig. New Orleans holte sich die Führung, auch weil Anthony Davis wieder eine starke Leistung zeigte. Beim Allstar standen am Ende 31 Punkte und 16 Rebounds in der Statistik.

Im Schlussviertel übernahm Dallas wieder das Kommando, besonders auf Chandler Parsons war Verlass. Der Zugang von den Housten Rockets war mit 20 Punkten Topscorer bei den Gästen.

Alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel