vergrößernverkleinern
Perry Jones ist seit 2012 bei den Oklahoma City Thunder unter Vertrag

Nächster Rückschlag für die Oklahoma City Thunder: Nach Kevin Durant und Russell Westbrook droht auch Spielmacher Perry Jones länger auszufallen.

Der 23-Jährige erlitt am Dienstag bei der 88:100-Niederlage bei den Toronto Raptors eine Verletzung am rechten Knie.

Jones kollidierte mit Patrick Patterson auf dem Weg zum Korb zu Beginn des dritten Viertels und musste anschließend vom Feld getragen werden. Trainer Scott Brooks beschrieb die Verletzung zunächst als Prellung, eine Untersuchung am Mittwoch soll die genaue Diagnose ermitteln.

Am selben Knie hatte sich Jones im Juli bereits einer Arthroskopie unterzogen (alles zum US-Sport jeden Donnerstag um 18 Uhr bei "Inside US Sports" auf SPORT1)..

Oklahoma hat zurzeit nur acht gesunde Spieler zur Verfügung. Westbrook hatte im zweiten Saisonspiel bei den Los Angeles Clippers einen Bruch der rechten Hand erlitten.

Bereits Mitte Oktober hatte sich Superstar Durant den rechten Fuß gebrochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel