vergrößernverkleinern
Russell Westbrook (M.) war von New York nicht zu stoppen
Russell Westbrook (M.) war von New York nicht zu stoppen © getty

Russell Westbrook hat sein Comeback in der NBA gegeben.

Der Point Guard der Oklahoma City Thunder avancierte dabei beim klaren 105:78-Heimsieg gegen die New York Knicks zum Topscorer seines Teams.

Mit 32 Punkten, acht Assists und sieben Rebounds in nur 23 Minuten trug er maßgeblich zum erst fünften Saisonsieg der Thunder bei.

"Es war aufregend. Die Zuschauer waren großartig, die Energie war hoch. Es hat Spaß gemacht, auf dem Parkett zu stehen", freute sich Westbrook nach der Partie.

Oklahoma kämpft seit Saisonbeginn immer wieder mit Verletzungen. Superstar Kevin Durant absolvierte in der laufenden Saison noch keine Partie für das Team von Scott Brooks.

Der MVP der vergangenen Saison kehrte in dieser Woche nach seinem Fußbruch allerdings wieder ins Training zurück und soll wie Westbrook bald sein Comeback geben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel