vergrößernverkleinern
Smith im Zweikampf mit Nowitzki bei der 106:117-Niederlage der Pistons
Smith im Zweikampf mit Nowitzki bei der 106:117-Niederlage der Pistons © getty

Power Forward Josh Smith hat sich gegen die Dallas Mavericks und für die Houston Rockets entschieden.

Das gab der Dunking Champion von 2005 an Heiligabend bei "FOX26 Sports" bekannt.

Smith war am Montag von den Detroit Pistons, bei denen er nicht mal die Hälfte seines mit 54 Millionen Dollar dotierten Vierjahresvertrags erfüllen konnte, entlassen worden.

Nun freut sich der 26-Jährige auf die Reunion mit Center Dwight Howard, mit dem er im Sommer vor seinem letzten High-School-Jahr im Atlanta Celtics AAU Team zusammengespielt hatte: "Mit einem guten Freund und einem der besten Mitspieler, die ich jemals hatte, wiedervereint zu sein, ist aufregend. Ich glaube, wir können definitiv etwas Besonderes leisten."

Neben den Mavericks waren auch die Miami Heat, Sacramento Kings, Los Angeles Clippers und Memphis Grizzlies an Smith interessiert.

Der 2,06-Meter-Mann hatte in der vorigen Saison durchschnittlich 16,4 Punkte und 6,8 Rebounds pro Partie abgeliefert. Bei der Niederlage gegen Dallas im Februar gelangen ihm allein vor der Halbzeit 24 Punkte.

"Er ist sehr, sehr talentiert und er passt genau in das Profil für den Spieler, den wir noch suchen", hatte Mavericks-Besitzer Mark Cuban vor wenigen Tagen gesagt. Schließlich fehlt seinem Team nach dem Weggang von Brandan Wright ein explosiver Big Man.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel