vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki
Kein Europäer sammelte in der NBA so viele Punkte wie Dirk Nowitzki © getty

Dirk Nowitzki hat in der NBA den nächsten Meilenstein gesetzt: Beim 102:98 seiner Dallas Mavericks gegen die Los Angeles Lakers erzielte der Würzburger 14 Punkte und kletterte damit auf Platz acht der "ewigen" Scorerliste.

Nowitzki, ohnehin bereits bester Europäer der NBA-Geschichte, überholte Elvin Hayes und liegt mit 27.322 Zählern nur noch knapp hinter Moses Malone (27.409).

"Ich bin einfach nur glücklich, dass ich Teamkollegen habe, die mich in die richtigen Positionen bringen. Auch wenn ich schon etwas älter bin", sagte der 36 Jahre alte Nowitzki, der seine 17. Saison in der besten Basketball-Liga der Welt bestreitet.

Mann des Tages im American Airlines Center war allerdings Neuzugang Rajon Rondo. In seinem vierten Spiel für die Mavs erzielte der Spielmacher 21 Punkte, sammelte acht Rebounds und gab sieben Assists.

Dallas liegt in der Western Conference mit 21 Siegen bei zehn Niederlagen weiter auf Rang fünf. Die Lakers, die ohne Superstar Kobe Bryant angetreten waren, bleiben Vorletzter.

Einen schlechten Tag erwischten die Atlanta Hawks, bei denen Aufbauspieler Dennis Schröder ins zweite Glied gerückt war. Nach vier Partien in der Startformation kam der Braunschweiger diesmal von der Bank.

Beim überraschend deutlichen 77:107 gegen die Milwaukee Bucks erzielte Schröder in fast 20 Minuten Spielzeit nur drei Punkte. Die Hawks bleiben trotz ihrer achten Saisonniederlage Zweiter im Osten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel