vergrößernverkleinern
Jeff Teague
Jeff Teague (l.) trug die Hawks mit 25 Punkten zum 22. Saisonsieg © getty

Die Atlanta Hawks haben sich 24 Stunden nach der herben 30-Punkte-Klatsche gegen Milwaukee ordentlich revanchiert und die Bucks mit 90:85 geschlagen.

Dennis Schröder konnte diesmal nicht wirklich etwas zum Sieg beitragen und kam in lediglich sechs Minuten Einsatzzeit auf einen Rebound.

Alle drei Wurfversuche gingen daneben und so blieb der Braunschweiger erstmals in dieser Saison bei einem Einsatz ohne Punkte und ohne Assists.

Die Kohlen aus dem Feuer holten Jeff Teague und Al Horford.

Schröders Mentor Teague erzielte 25 Punkte, griff sich acht Rebounds und gab sieben Assists, Center Al Horford brachte es auf 20 Zähler und neun Rebounds.

Topscorer der Bucks war Bankspieler Khris Middleton, der auf 21 Punkte kam.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel