Video

Die Cleveland Cavaliers befinden sich weiter in einer handfesten Krise und müssen sich auch gegen die Detroit Pistons geschlagen geben.

Das Team um Superstar LeBron James kassierte ohne Point Guard Kyrie Irving eine 23-Punkte-Klatsche und wurde mit 80:103 aus der eigenen Halle geschossen.

"King James" kam bei der peinlichen Niederlage auf 17 Punkte, zehn Rebounds und sieben Assists, Topscorer der Cavs war Kevin Love mit 20 Zählern.

Nach einem starken ersten Viertel (28:17), brach Cleveland im zweiten Abschnitt komplett ein und erholte sich auch in Halbzeit zwei nicht mehr.

Brandon Jennings führte Detroit mit 25 Punkten zum erst siebten Sieg in dieser Saison und rief bei Clevelands James eine deutliche Reaktion hervor.

"Wir sind einfach kein sehr gutes Team", machte der viermalige MVP seinem Ärger Luft: "Wir haben ein paar Spiele gewonnen, wir haben ein paar verloren. Aber wir sind immer noch auf der Suche nach unserer Identität. Wir sind momentan in keinem Bereich gut genug, um jeden Abend mit dem Gegner mithalten zu können."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel