vergrößernverkleinern
Monta Ellis (M.) erzielte in Chicago 38 Punkte für die Dallas Mavericks
Monta Ellis (M.) erzielte in Chicago 38 Punkte für die Dallas Mavericks © getty

Die Dallas Mavericks haben in der Nacht auf Mittwoch bei den Chicago Bulls nach zweimaliger Verlängerung mit 132:129 gewonnen.

Monta Ellis führte die Mavericks mit 38 Punkten zum vierten Sieg in Folge. Dirk Nowitzki erzielte mit 22 Punkte und zehn Assists ein Double Double. Außerdem holte er sieben Rebounds.

Im United Center in Chicago erlebten die Zuschauer eine echtes Offensivspektakel. Die Gäste trafen 46 Prozent ihrer Würfe und jeden zweiten Dreier, Chicago erzielte 23 Punkte nach Fastbreaks und dominierte die Zone mit 50 Punkten.

Nachdem Derrick Rose in der regulären Spielzeit den Dreier zum möglichen Sieg für Chicago verpasste, glich er in der ersten Overtime in der letzten Sekunde per Distanzwurf aus und hielt das Spiel so weiter offen.

Ein Dreier von Ellis und zwei erfolgreich verwandelte Freiwürfe von Chandler Parsons brachten den Mavericks dann in der Schlussminute der zweiten Overtime den entscheidenden Vorsprung - Rose versuchte erneut per Dreier auszugleichen, traf aber nicht.

Dallas baut seine starke Auswärtsbilanz auf sieben Siege bei nur drei Niederlagen aus und steht insgesamt mit einer 14:5-Bilanz auf Rang sechs der Western Conference. Chicago steht mit 11 Siegen und sieben Niederlagen auf Rang vier im Osten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel