vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki-Dallas Mavericks-New York Knicks
Dirk Nowitzki war in New York mit 16 Zählern bester Werfer der Dallas Mavericks © getty

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben die Pleite gegen die Golden State Warriors stark verarbeitet und sind mit einem 107:87 gegen die New York Knicks in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Beim 18. Saisonsieg der Texaner war Nowitzki mit 16 Punkten Topscorer der Mavericks, zusätzlich steuerte er fünf Rebounds, fünf Assists und einen Steal zum Erfolg der Mavs bei.

Ex-Knickerbocker Tyson Chandler trumpfte vor allem unter dem Korb gegen seine ehemaligen Teamkollegen auf.

Der Center sicherte sich 14 Rebounds, erzielte acht Punkte und revanchierte sich so für den überraschenden Trade im Sommer, nachdem der Big Man extra früh ins Training eingestiegen war, um die Knicks wieder zu einem Spitzenteam im Osten zu machen.

Vor allem im ersten Viertel waren Chandler und Co. nicht zu bremsen.

Mit 36:24 entschieden die Mavericks das erste Viertel für sich und stellten die Weichen früh auf Sieg.

Lediglich der zweite Spielabschnitt ging an die Hausherren aus New York (20:18), Carmelo Anthonys 26 Punkte, fünf Rebounds, fünf Assists und vier Steals waren aber deutlich zu wenig für einen Sieg.

New York, das weiter ohne den verletzten J.R. Smith auskommen muss, kassierte gegen Dallas die 22. Niederlage der Saison und hat mit fünf Siegen die zweitschlechteste Bilanz aller NBA-Teams.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel