vergrößernverkleinern
Chris Kaman Portland Trail Blazers
Chris Kaman spielt seit 2014 für die Portland Trail Blazers © getty

Chris Kaman reißt als Starter mit seinen Portland Trail Blazers das Ruder herum, während die New York Knicks ohne Carmelo Anthony weiter verlieren. Memphis bleibt ärgster Warriors-Verfolger.

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Chris Kaman hat mit seinen Portland Trail Blazers einen wichtigen 103:96-Sieg gegen die Washington Wizards eingefahren. Nach fünf Niederlagen den vorherigen sechs Partien kehrten die Trail Blazers vor allem dank LaMarcus Aldridge zurück in die Erfolgsspur.

Der Forward spielte überraschend, nachdem er am Donnerstag bekanntgab, seinen lädierten linken Daumen operieren lassen zu wollen, und überzeugte mit 26 Punkten. Bei den Wizards war John Wall mit 25 Zählern am gefährlichsten.

Kaman in Starting Five

Kaman stand als Center in den Starting Five und kam in insgesamt 25 Einsatzminuten auf sechs Punkte und zehn Rebounds. Gegen Washingtons Center Marcin Gortat lieferte Kaman eine starke Defensivleistung ab: Der Pole kam bei keinem einzigen Offensivrebound auf nur vier Zähler.

Mit dem Sieg festigt Portland seinen dritten Platz in der Western Conference. Washington bleibt Zweiter im Osten.

Knicks verlieren ohne Anthony

Eine weitere Niederlage mussten die New York Knicks bei den Charlotte Hornets einstecken. Ohne den wegen Knieproblemen geschonten Carmelo Anthony verloren die Knickerbockers mit 71:76. Auch 25 Punkte von Tim Hardaway Jr. Halfen den Knicks angesichts einer harmlosen Bank (insgesamt nur sieben Punkte) nicht.

Bei den Hornets, die mit dem Sieg auf Playoff-Platz acht der Eastern Conference liegen, war Brian Roberts mit 17 Zählern bester Werfer. New York ist mit nur acht Siegen in 45 Spielen Letzter im Osten.

Grizzlies bleiben Warriors-Verfolger

Ihren zweiten Erfolg in Serie feierten die Memphis Grizzlies beim 101:83 über die Philadelphia 76ers. Die Grizzlies, bei denen Zach Randolph ein Double-Double gelang (17 Punkte, 14 Rebounds), bleiben mit ihrem 31. Saisonsieg Zweiter der Western Conference.

Bei den Sixers, die sich mit den Knicks ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den letzten Platz im Osten liefern, trafen lediglich zwei Spieler zweistellig.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel