vergrößernverkleinern
Der "King" fehlt den Cavaliers merklich
Der "King" fehlt den Cavaliers merklich © getty

Ohne LeBron James läuft es bei Cleveland nicht.

Nur eines von sechs Spielen konnten die Cavaliers gewinnen, seit der Superstars wegen Knie- und Rückenbeschwerden außer Gefecht ist ? und das bei einem Durchschnitt von lediglich 89 Punkten pro Spiel.

Nachdem "King James" auch noch weiter ausfallen wird, hoffen die Cavaliers besonders auf zwei frisch verpflichtete Neuzugänge.

Die Guards Iman Shumpert und J.R. Smith kamen im Zuge eines Drei-Team-Deals von den New York Knicks, gleichzeitig schloss sich Clevelands Shooting Guard Dion Waiters den Oklahoma City Thunder an.

Während Shumpert wegen einer ausgekugelten Schulter noch nicht auf Anhieb helfen kann, soll Smith den verletzungsgeplagten Cavaliers bereits heute im Spiel gegen die Houston Rockets neue Impulse verleihen (1 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US).

Die Texaner um NBA-Topscorer James Harden mussten ihrerseits vier Niederlagen in den letzten sechs Spielen hinnehmen. Zuletzt setzte es drei Auswärtspleiten in Folge für die Rockets. "Wir müssen als Team wieder besser spielen", forderte daher Center Dwight Howard.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel