vergrößernverkleinern
Atlanta Hawks v Detroit Pistons Schröder
Dennis Schröder spielt seit 2013 bei den Atlanta Hawks © Getty Images

Dennis Schröder und die Atlanta Hawks sind in der NBA nicht zu stoppen. Das Team um den Braunschweiger gewann 106:103 bei den Detroit Pistons und baute seine Serie auf sieben Siege aus.

Detroit hatte vor der Pleite ebenfalls siebenmal nacheinander gewonnen, zuletzt bei den Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki.

Nationalspieler Schröder durfte 13:15 Minuten ran und kam auf acht Punkte sowie zwei Assists. Der 21-jährige traf drei von fünf Würfen aus dem Feld.

Topscorer der Hawks, die ihre Tabellenführung im Osten festigten, war Al Horford (19), der sich zudem bärenstarke 16 Rebounds sicherte.

Atlanta führte zwischenzeitlich mit 23 Punkten Vorsprung, ließ Detroit aber wieder herankommen und musste in der Schlussphase zittern.

In der Schlusssekunde hatte Kentavious Caldwell-Pope die Chance zum Ausgleich, sein Dreier verfehlte aber das Ziel.

"Es ist ein Spiel der Läufe, daher reden wir so viel darüber, das Spiel 48 Minuten lang zu spielen. Glücklicherweise hatten wir heute eine Führung, die groß genug war, dass wir ihrem Run widerstehen konnten. Aber es gibt definitiv noch eine Menge für uns zu lernen", sagte Hawks-Dreierspezialist Kyle Korver nach der Partie.

Die Hawks (28:8) haben nun 21 der vergangenen 23 Spiele gewonnen.

Am Sonntag spielt der Spitzenreiter zu Hause gegen die Washington Wizards, danach stehen vier Auswärtspartien in Philadelphia, Boston, Toronto und Chicago auf dem Programm.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel