vergrößernverkleinern
Dennis Schröder (r.) erzielte gegen die Washington Wizards sieben Punkte
Dennis Schröder (r.) erzielte gegen die Washington Wizards sieben Punkte © getty
Video

Die Atlanta Hawks bleiben das Team der Stunde in der NBA.

Im Spitzenspiel der Eastern Conference siegte das Team um Dennis Schröder klar mit 120:89 (55:50) gegen die Washington Wizards und untermauerte mit dem achten Sieg in Serie die Spitzenposition im Osten.

Bester Werfer der Hawks war Kyle Korver mit 19 Zählern, Dennis Schröder kam am Ende in knapp 18 Minuten Spielzeit auf sieben Punkte, traf aber nur drei seiner zwölf Würfe aus dem Feld.

Atlanta begannen stark und lag bereits nach dem ersten Viertel mit 34:22 in Führung. Point Guard Jeff Teague führte hervorragend Regie, setzte seine Big Man unter dem Korb immer wieder gut in Szene und kam

Im Laufe des Spiels fanden die Wizards zwar besser in die Partie, doch Hawks-Scharfschütze Korver lief von jenseits der Dreierlinie heiß (5/7) und verhinderte ein Comeback der Hauptstädter.

Ein bärenstarkes letztes Viertel der Gastgeber sicherte am Ende den nächsten souveränen Sieg, des am längsten ungeschlagenen Team der NBA.

Mit einer Bilanz von 29 Siegen bei acht Niederlagen führen die Hawks die Tabelle im Osten weiterhin an. Washington büßt durch die Niederlage Platz drei im Osten ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel