Video

US-Präsident Barack Obama hat NBA-Champion San Antonio Spurs im Weißen Haus empfangen und die Leistungen der Mannschaft in der Basketball-Profiliga gewürdigt.

"Es ist nicht lange her, da haben die Leute gesagt: Die Spurs haben ihren Zenit überschritten. Sie sind nicht nur alt, sondern auch langweilig. Und jetzt sind sie frisch und aufregend", so Obama: "Es ist also genau umgekehrt wie bei Präsidenten."

Besonders freut es Obama, dass sich San Antonio in den Finals gegen Miami Heat (4:1) trotz einiger älterer Spieler durchgesetzt hat.

"Ich finde es toll, dass Leute in fortgeschrittenem Alter in einem Sport für junge Menschen erfolgreich sein können", scherzte der Präsident beim traditionellen Empfang mit Blick auf Profis wie Tim Duncan (38) und Manu Ginobili (37).

Die Spurs hatten im Sommer ihren fünften NBA-Titel geholt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel