vergrößernverkleinern
Earl Lloyd
Earl Lloyd verstarb im Alter von 86 Jahren © Getty

Er war der erste dunkelhäutige Spieler in der NBA. Nun ist Earl Lloyd im Alter von 86 Jahren verstorben. Der Hall Of Famer und NBA-Champ war auch als Coach tätig.

Earl Lloyd, der erste dunkelhäutige Spieler der NBA-Historie, ist am Donnerstag im Alter von 86 Jahren gestorben. Das bestätigte die West Virginia State, Lloyds ehemalige Universität. Über die Todesursache gibt es keine Informationen.

"Die State-Familie betrauert den Verlust eines echten Champions auf und neben dem Basketballplatz", teilte Universitätspräsident Brian Hemphill in einem Statement mit.

Lloyd gab am 31. Oktober 1950 für die Washington Capitals sein NBA-Debüt. "Als Earl an diesem denkwürdigen Tag 1950 den Court betrat, hat sich dieser Mann nicht nur seinen rechtmäßigen Platz in der Bürgerrechtsbewegung verdient, sondern auch die Tür zu Gleichheit in Amerika geöffnet", so Hemphill.

1955 wurde Lloyd mit den Syracuse Nationals NBA-Champion. Anfang der 1970er Jahre war er Coach der Detroit Pistons. 2003 erhielt er einen Platz in der NBA Hall Of Fame.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel