Video

Derrick Rose muss erneut unters Messer. Nach seinem Meniskusriss im rechten Knie unterzieht sich der Star der Chicago Bulls einer Operation. Wann er wieder spielen kann, bleibt offen.

Superstar Derrick Rose hat sich am Freitag erfolgreich einer Operation am Meniskus im rechten Knie unterzogen und wird nach Angaben der Chicago Bulls vier bis sechs Wochen mit dem Training aussetzen müssen.

Bei dem Eingriff, einer sogenannten Ektomie, wurde der beschädigte Meniskus entfernt.

Beim dreimaligen Allstar war am Mittwoch ein Meniskusriss im rechten Knie diagnostiziert worden.

Es ist bereits die dritte schwere Knieverletzung, die der Point Guard, wertvollster Spieler der Saison 2010/11, erlitt.

Nach einem Kreuzbandriss im rechten Knie (Mai 2012) verzichtete der Spielmacher auf die komplette folgende Saison, kämpfte sich mit viel Geduld zurück und zog sich einen Meniskusriss im linken Knie (November 2013) zu.

In der laufenden Saison lief der Weltmeister von 2010 und 2014 in 46 Partien für die Bulls auf.

Dabei gelangen ihm durchschnittlich 18,4 Punkte sowie fünf Vorlagen pro Spiel.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel