Video

Atlantas All-Star Jeff Teague liefert sich mit Superstar John Wall ein packendes Duell, Dennis Schröder spielt erneut sehr effektiv. Center Al Horford sichert den 41. Sieg.

Dennis Schröder und die Atlanta Hawks haben den kleinen Rückschlag gegen die New Orleans Pelicans prächtig weggesteckt und mit einem 105:96 über den Ostrivalen Washington Wizards geantwortet (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Schröder lieferte für das Top-Team der Eastern Conference erneut eine sehr ordentliche Leistung ab und brachte es in 18 Minuten Einsatzzeit auf zehn Punkte, vier Assists und drei Rebounds.

Grandioses Duell Teague vs Wall

Nach der ersten Niederlage in über einem Monat übernahm Point Guard Jeff Teague bei Atlanta das Kommando und lieferte sich mit All-Star Kollegen John Wall ein packendes Duell.

Teague erzielte 26 Punkte und verteilte acht Assists, Wall verpasste für Washington mit 24 Zählern, neun Assists und sieben Rebounds nur knapp ein Triple-Double.

"Das war ein grandioses Duell auf der Point-Guard-Position", schwärmte Atlantas Head Coach Mike Budenholzer hinterher (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 18 Uhr: Inside US Sports).

Atlanta schwächelt nach der Pause

Nach einem starken ersten Viertel (29:18) kam Atlanta schwach aus der Pause und gab den dritten Spielabschnitt mit 18:28 ab.

In den letzten zwölf Minuten war es dann All-Star Al Horford, der für die Hawks die Kohlen aus dem Feuer holte.

Der Nationalspieler der Dominkanischen Republik erzielte 21 Punkte und griff sich 13 Rebounds.

Mike Scott begeistert das Publikum

Das Highlight im Schlussabschnitt setzte Mike Scott mit seinem krachenden Dunk.

Atlanta feierte durch den Erfolg über die im Osten an drei platzierten Wizards den 41. Saisonsieg (9 Niederlagen) und hat damit acht Siege mehr als Toronto auf Rang zwei (33-17).

Nach dem Duell mit Washington wurde der kompletten Starting Five der Hawks eine große Ehre zu teil. Die NBA entschied, dass Atlantas Startformation im Kollektiv zum Spieler des Monats der Eastern Conference ausgezeichnet wurde.

"Das ist schon verrückt", so Teague: "Es zeigt aber auch, dass wir ein Team sind und ich finde es cool, dass die NBA so entschieden hat."

In der Nacht auf Samstag kommt es dann zum Spitzenspiel der NBA. Die Hawks empfangen die Golden State Warriors (1.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) zum Duell der besten Teams aus der Western und Eastern Conference.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel