Video

Die Atlanta Hawks kommen gegen die Toronto Raptors im Spitzenspiel des Ostens in der eigenen Halle unter die Räder. Dennis Schröder bleibt unauffällig.

Nationalspieler Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks eine überraschend deutliche Niederlage.

Im Topspiel der Eastern Conference gegen die zweitplatzierten Toronto Raptors unterlag der Spitzenreiter in eigener Halle 80:105, hat aber nach der zweiten Niederlage in Serie mit der Bilanz von 43:12 noch sechs Siege mehr auf dem Konto als die Raptors (37:17).

In einem schlechten dritten Viertel mit nur 13 eigenen Punkten verlor Atlanta vollkommen den Faden. Am Ende standen für die Hawks 23 Ballverluste zu Buche, Schröder kam in 22 Einsatzminuten auf acht Zähler, drei Rebounds und vier Assists.

Paul Millsap, Jeff Teague und Kyle Korver waren mit jeweils elf Punkten beste Werfer der Hawks. Auf der Gegenseite überzeugte Louis Williams mit 26 Zählern als Topscorer der Partie.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel