vergrößernverkleinern
Chris Bosh klagte schon im Urlaub über ein unangenehmes Gefühl in der Brust
Chris Bosh klagte schon im Urlaub über ein unangenehmes Gefühl in der Brust © Getty Images

Chris Bosh von den Miami Heat könnte möglicherweise ernsthafter erkrankt sein. Eine genaue Diagnose steht aber noch aus. Der Tod von Jerome Kersey verschärft die Sorge.

Bei Star-Forward Chris Bosh von den Miami Heat besteht der Verdacht auf ein Blutgerinnsel in der Lunge, die NBA-Saison für den 30-Jährigen könnte damit vorzeitig beendet sein. Das berichtet ESPN.

Demnach warten die behandelnden Ärzte noch auf einige Testergebnisse, um ihre Vermutung zu prüfen und eine Diagnose zu stellen. Boshs Agent Henry Thomas erklärte, dass erste Untersuchungsergebnisse nicht eindeutig gewesen seien.

Miamis Trainer Erik Spoelstra berichtete, es sei noch zu früh für eine abschließende Diagnose und sprach ebenfalls von weiteren Test bei Spezialisten im South Miami Hospital. Gleichzeitig versicherte der Coach, er sei zuversichtlich, dass Boshs Zustand nicht lebensbedrohlich sei: "Ich weiß, dass es eine Menge Spekulationen gibt, eine Menge Gerüchte."

Boshs Frau Adrienne erklärte am Freitag bei Twitter, ihr Mann sei ok und fügte an: "Wir konzentrieren uns auf das Positive und sorgen dafür, dass er gesund bleibt."

Bosh war am Donnerstag ins Krankenhaus gekommen, nachdem er seit einigen Tagen ein unangenehmes Gefühl in der Brust verspürt hatte.

Die Sorge um den Forward angesichts der ohnehin ernsten Befürchtung wird dadurch verschärft, dass erst zu Beginn der Woche Ex-NBA-Star Jerome Kersey überraschend nach einem Blutgerinnsel in der Lunge gestorben war.

Bosh war nach dem All-Star-Game in New York mit Teamkollege Dwyane Wade noch im Urlaub auf Haiti, fühlte sich jedoch bereits dort "nicht gut", wie Wade berichtete. Nach der Rückkehr ging er am Mittwoch zu den Teamärzten, anschließend ins Krankenhaus.

Auch LeBron James ist in Gedanken bei seinem ehemaligen Teamkollegen.

"Ich bete für ihn. Ich wünsche ihm das beste, meine Finger sind gekreuzt", sagte der Forward, der mit Bosh und den Heat zwei NBA-Titel gewonnen hat. "Basketball wird ganz klein, wenn es um die Gesundheit und die Familie geht", fügte James an.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel