vergrößernverkleinern
Boston Celtics v Indiana Pacers
Jae Crowder und die Boston Celtics holten ihren 29. Saisonsieg © Getty Images

Boston holt dank starker Defense einen wichtigen Erfolg bei den Indiana Pacers. Im Osten balgen sich nun vier Mannschaften um zwei begehrte Playoff-Tickets.

Die Boston Celtics haben im Kampf um die Playoff-Plätze einen wichtigen Sieg gelandet. Der NBA-Rekordmeister siegte bei den Indiana Pacers mit 93:89 (45:37).

Dabei überzeugte Boston vor allem in der Defense. George Hill sammelte für die Pacers zwar 30 Punkte, doch ansonsten bissen sich die Gastgeber die Zähne aus.

Aus dem starken Kollektiv der Celtics ragte Tyler Zeller heraus. Der Center kam auf 18 Punkte und sieben Rebounds, die Trefferquote aus dem Feld betrug starke 80 Prozent.

(Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports)

In der Eastern Conference deutet alles um einen Vierkampf um zwei Playoff-Tickets hin. Noch haben die siebtplatzierten Pacers mit 30 Siegen und 35 Niederlagen die besten Karten.

Doch dahinter wird es eng. Auch die Charlotte Hornets (29-35), die Miami Heat sowie die Boston Celtics (beide 29-36) haben noch Ambitionen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel