Video

Atlanta kann dank einer Dreierserie einen Erfolg bei den Phoenix Suns feiern. Dennis Schröder spricht bei SPORT1 über sein technisches Foul, das die Wende einleitet.

Die Atlanta Hawks haben sich nach der Pleite bei den Denver Nuggets eindrucksvoll zurückgemeldet. Bei den Phoenix Suns kam das Team des deutschen Nationalspielers Dennis Schröder zu einem 96:87 (48:50)-Erfolg.

Zu Beginn des Schlussviertels lag Atlanta mit acht Punkten hinten, doch dann zeigten die Hawks ihre Extraklasse. In den letzten sieben Minuten versenkten sie fünf Dreier und sicherten so den Sieg.

(Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports)

Paul Millsap war mit 22 Punkten Topscorer der Hawks. Schröder kam auf elf Punkte und sechs Assists. Im Schlussabschnitt kassierte er nach einem Disput mit Suns-Guard Archie Goodwin ein technisches Foul. "Das hat letztendlich für die Wende im Spiel gesorgt. Deswegen bezahle ich das und dann ist gut", sagte Schröder später im SPORT1-Interview.

Bei den Hawks stehen nun 51 Siege und 14 Niederlage in der Bilanz. Sie brauchen noch sechs Erfolge, um sicher als Erster der Eastern Conference in die Playoffs einzuziehen. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel