Video

Steph Curry führt Golden State zum Erfolg im Spitzenspiel in Portland und sichert damit den ersten Titel in der Pacific Division seit 1976. Russell Westbrook trägt die Thunder.

Die Golden State Warriors haben einen historischen Meilenstein erreicht.

Zum ersten Mal seit 1976 gewann das derzeit beste Team der NBA durch das 122:108 (57:62) bei den Portland Trail Blazers den Titel in der Pacific Division (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

MVP-Kandidat Steph Curry knallte im Spitzenspiel der Western Conference mit 33 Punkten und zehn Assists die nächste Glanzleistung aufs Parkett.

"Wir sind sehr stolz darauf, was wir erreicht haben. Es sind aber noch elf Spiele, um uns weiter zu verbessern. Unser Ziel ist schließlich nicht die Division", sagte Curry und warf den Blick bereits voraus auf die Playoffs.

In der aktuellen Form sind die Warriors (58 Siege - 13 Niederlagen) einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft. Die keinesfalls schwachen Trail Blazers (44:25) hatten der Offensiv-Power schlicht nichts entgegenzusetzen (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

Allerdings fehlten ihnen Star-Forward LaMarcus Aldridge (Fingerverletzung), Nicolas Batum (Rückenprobleme) und Nationalspieler Chris Kaman (Schulterprellung).

Klay Thompson (16) und Veteran Andre Iguodala (21) sprangen Curry als Scorer zur Seite und halfen, den siebten Sieg in Serie unter Dach und Fach zu bringen.

"Wir fühlen uns mit der Art und Weise, wie wir zu Würfen kommen, einfach sehr wohl. Dann geht es nur noch darum, diese auch aggressiv auszunutzen", erklärte Coach Steve Kerr sein Erfolgsrezept.

Damian Lillard (29 Zähler, 6 Dreier) hielt Portland lange Zeit in Schlagdistanz, aber spätestens mit Currys Treffer zum 106:93 war das Spiel sechs Minuten vor Schluss durch.

Russell Westbrook führte die Oklahoma City Thunder zum 127:117 (68:53)-Erfolg gegen die Los Angeles Lakers. Diesmal verpasste er mit 27 Punkten, elf Assists und nur zwei Rebounds das nächste Triple-Double aber deutlich.

Der junge Türke Enes Kanter (25 Zähler, 16 Rebounds) lieferte ein ganz starkes Double-Double ab. Damit verteidigten die Thunder (41:30) den so wichtigen achten Rang im Westen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel