vergrößernverkleinern
Houston Rockets v Los Angeles Clippers
James Harden erzielte 34 Punkte, sieben Rebounds und sieben Assists © Getty Images

Die Houston Rockets haben den Krimi bei den Los Angeles Clippers mit 100:98 (58:50) für sich entschieden.

James Harden war von den Clippers vor allem in der ersten Halbzeit nicht zu stoppen. Insgesamt erzielte der MVP-Kandidat 34 Punkte, sieben Rebounds und sieben Assists. Harden traf 17 seiner 18 Freiwürfe.

Unterstützung bekam er von Terrence Jones (16/12) und Trevor Ariza (19/9).

Griffin feiert Comeback

Bei den Gastgebern flirtete Blake Griffin bei seinem Comeback nach 15 Spielen Pause mit einem Triple-Double. Der Power Forward kam auf 11 Zähler, 11 Abpraller und acht Vorlagen.

Chris Paul erzielte 23 Punkte, DeAndre Jordan holte 20 Rebounds.

Durch den Erfolg festigen die Rockets (44:22) den vierten Rang im Westen. Los Angeles (42:25) folgt gleichauf mit Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks dahinter.

OKC schlägt Chicago

Auch die Oklahoma City Thunder haben einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoffs gefeiert.

OKC setzte sich im Heimspiel gegen die Chicago Bulls mit 109:100 (47:47) durch und verdrängte damit die New Orleans Pelicans (36:29) mit einer Bilanz von 37:29 vom achten Platz in der Western Conference.

Westbrook überragt

Chicago (40:28) bleibt im Osten auf Rang vier, hat aber nun gleich viele Niederlagen auf dem Konto wie die fünftplatzierten Washington Wizards (38:28).

Russell Westbrook konnte nicht ganz an seine formidablen Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, erzielte mit 36 Punkten und elf Rebounds dennoch ein Double-Double und gab zudem sechs Assists. Der Point Guard der Thunder steigerte sich nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der er nur 3 von 13 Würfen für zehn Punkte traf.

(Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports)

OKC dominiert Boards

Auch Enes Kanter (18/18), der im ersten Viertel mit zehn Rebounds einen Franchise-Rekord aufstellte, und Steven Adams (14/11) kamen auf ein Double-Double.

Die Gastgeber entschieden das Reboundduell mit 52 zu 33 für sich - ein wichtiger Faktor für den Sieg.

Für Chicago erzielte Bankspieler Nikola Mirotic 27 Zähler.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel