vergrößernverkleinern
Kevin Love verletzte sich gegen Boston schwer
Kevin Love verletzte sich gegen Boston schwer © Getty Images

Für Kevin Love von den Cleveland Cavaliers sind die ersten NBA-Playoffs seiner Karriere nach der ersten Runde bereits beendet.

Der Power Forward musste wegen einer ausgekugelten Schulter und daraus resultierenden Bänderverletzungen operiert werden.

Der 26-Jährige wird danach zwischen vier und sechs Monaten ausfallen (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

"Das ist ein schwerer Schlag für uns. Wir haben zuletzt auf einem grandiosen Level gespielt", sagte General Manager David Griffin.

Love zog sich die Verletzung im vierten und letzten Spiel der Serie gegen Boston zu, als Celtics-Forward Kelly Olynkyk ihm so hart am Arm zog, dass dieser aus dem Schultergelenk sprang.

Die Cavs hatten schon mit einer längeren Pause für Love gerechnet. Griffin hatte bereits nach dem Spiel am Dienstag gesagt, dass er höchstwahrscheinlich nicht mehr in den Playoffs spielen könne (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

In der nächsten Runde muss Cleveland gegen den Gewinner der Serie zwischen den Chicago Bulls und den Milwaukee Bucks ran.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel