Video

Dallas demonstriert in Los Angeles eine geschlossene Teamleistung. Gegen desolate Lakers ist Chandler der Topscorer, Nowitzki und fünf weitere Mavs punkten auch zweistellig.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben sich auf der Zielgeraden der Regular Season keine Blöße gegeben und die Los Angeles Lakers locker mit 120:106 geschlagen.

Dallas, das in der Western Conference sicher auf Platz sieben in die Playoffs einziehen wird, feierte den 49. Saisonsieg (31 Niederlagen) und hatte in Tyson Chandler mit 20 Punkten seinen Topscorer (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Nowitzki brachte es beim ungefährdeten Sieg auf 16 Punkte, vier Rebounds, einen Assist und einen Steal.

Nowitzki war im Showtime-Modus

"Das Spiel war für uns eine gute Gelegenheit, vor den Playoffs in die Gänge zu kommen. Jetzt haben wir die Chance auf den 50. Sieg", so Head Coach Rick Carlisle.

Richard Jefferson, der weiter Chandler Parsons in der Starting Five ersetzt, erzielte 17 Zähler, insgesamt punkteten sieben Mavs zweistellig.

Große Verletzungssorgen

Vor allem das Teamplay der Texaner stimmte gegen überfordert wirkende Lakers, die ohne Carlos Boozer, Jeremy Lin, Wayne Ellington, Nick Young und Jordan Hill antraten.

31 Assists standen am Ende bei Dallas zu Buche, Rajon Rondo kam allein auf elf Vorlagen (11 Punkte, 8 Rebounds) (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

Erinnerung an die Meistersaison

Rondo erhielt von den Lakers-Fans einen warmen Empfang im Staples Center, ist er doch ein guter Freund von Kobe Bryant und nach Aussagen der Black Mamba ein Ziel der Lakers im Free-Agent-Sommer.

Lakers-Trainer Byron Scott rettete sich angesichts der vielen Ausfälle in Galgenhumor: "Ich kann nur den Kopf schüttel. Die Frage "Was kann eigentlich noch passieren?" traue ich mich gar nicht zu stellen. Hoffentlich bekommen wir für die letzten zwei Partien sieben oder acht Spieler zusammen, um die Saison zu Ende zu bringen."

Endspurt vor den Playoffs

Nach zuletzt drei Siegen in Folge gehen die Mavs in die letzten beiden Spiele der Saison. Zunächst müssen Nowitzki und Co. in Salt Lake City gegen die Jazz ran, anschließend folgt der Saisonabschluss in Dallas gegen die Trail Blazers.

Stand jetzt würden die Mavericks in der ersten Runde der Playoffs wie schon 2013/14 auf die San Antonio Spurs treffen. Damals scheiterte Dallas als achtplatziertes Team am späteren Meister aus San Antonio nach sieben Spiele mit 3-4.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel