Video

2008 zeigte der Star der Cleveland Cavaliers in den NBA-Playoffs keinen Respekt gegen den späteren Champion Boston Celtics.

Einmal stand LeBron James mit den Cleveland Cavaliers schon in den Finals, doch gegen die San Antonio Spurs hatte er 2007 keine Chance (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Nach seinem überaus erfolgreichen Abstecher nach Miami ist "King James" in der Heimat zurück und will mit einem deutlich stärkeren Team als zwischen 2003 und 2010 den ersten Titel mit der wahren Liebe.

Die Ausgangsposition mit Platz zwei in der Eastern Conference ist dabei gar nicht so verkehrt (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

Nach den Finals 2007 war im folgenden Jahr schon deutlich früher Schluss. Im Ost-Halbfinale musste James mit seinen Cavs gegen den späteren Meister aus Boston ran.

Doch für ein paar Augenblicke rutschte den Celtics-Fans mit Sicherheit das Herz in die Hose.

Zum Beispiel in Spiel 4 der Serie, als Cleveland mit 88:77 gewinnt, das 2-2 in der "Best-of-Seven"-Serie meistert und James mit 21 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double abliefert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel