Video

Memphis dominiert mit seinen großen Spielern wie Marc Gasol Spiel 5 gegen die Portland Trail Blazers mit Kurzarbeiter Chris Kaman. Der Lohn ist ein Date mit Golden State.

Die Memphis Grizzlies haben sich in den NBA-Playoffs ein Date mit Topfavorit Golden State Warriors verdient.

Gegen die Portland Trail Blazers machten sie in Spiel 5 der Erstrundenserie den Sack mit dem 99:93 (46:39)-Heimerfolg zu. Zum dritten Mal in fünf Jahren erreichte Memphis die Conference-Halbfinals (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Ohne Point Guard Mike Conley, dem nach den in Spiel 3 erlittenen Gesichtsverletzungen inzwischen zwei Metallplatten eingesetzt wurden, dominierten wieder die großen Grizzlies.

Center Marc Gasol war mit 26 Punkten und 14 Rebounds bester Akteur auf dem Parkett. Zach Randolph steuerte 16 Zähler bei (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

Das Duo hatte die Big Men der Trail Blazers erneut sicher im Griff. LaMarcus Aldridge traf nur fünf seiner 18 Würfe, auch Nationalspieler Chris Kaman konnte in nur fünf Minuten keine Impulse setzen.

Aufbauspieler Damian Lillard (22 Punkte) sorgte in der Endphase mit ein paar Treffern noch einmal für ein wenig Spannung, aber gefährdet war der Sieg der Grizzlies nie. Da halfen auch die 33 Zähler des jungen C.J. McCollum nicht.

Am Sonntag startet Memphis bei den Warriors (ab 21.30 Uhr LIVESCORES) in die zweite Runde.

Der Playoffbaum der NBA 2015
Der Playoffbaum der NBA 2015 © SPORT1
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel