vergrößernverkleinern
Thabo Sefolosha von den Atlanta Hawks hat sich bei einer Auseinandersetzung mit der Polizei das Wadenbein gebrochen
Thabo Sefolosha von den Atlanta Hawks hat sich bei einer Auseinandersetzung mit der Polizei das Wadenbein gebrochen © Getty Images

Der Schweizer NBA-Profi Thabo Sefolosha von Dennis Schröders Atlanta Hawks hat schwere Vorwürfe gegen die New Yorker Polizei erhoben. Der Basketballprofi des Top-Teams aus dem Osten gab den Polizisten die Schuld an seinem Beinbruch, den er während einer Auseinandersetzung vor einem Nachtclub am vergangenen Mittwoch erlitten hatte.

"Ich sage nur, dass ich heftige Schmerzen durch eine schwere Verletzung habe und dass diese Verletzung durch die Polizisten verursacht wurde", sagte Sefolosha am Dienstag. Alles weitere würden seine Anwälte vor Gericht klären (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Sefolosha und sein Teamkollege Pero Antic waren in der vergangenen Woche kurzfristig von der New Yorker Polizei festgenommen worden, angeblich weil sie die Arbeit der Polizisten behindert hätten. Die Polizei war im Einsatz, nachdem Chris Copeland von den Indiana Pacers und dessen Frau bei einer Messerstecherei vor dem Nachtclub in Manhattan verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden waren.

Atlantas Ersatz-Forward Sefolosha wird die Play-offs durch die Fraktur des Wadenbeins verpassen (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 23.30 Uhr: Inside US Sports).

"Ich bin extrem enttäuscht, dass ich meinen Teamkollegen in der Endrunde nicht auf dem Court helfen kann und entschuldige mich bei ihnen für die Ablenkung, die dieser Vorfall hervorgerufen hat", sagte Sefolosha.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel