Video

Houston zeigt mit dem Rücken zur Wand Moral und erkämpft sich den Showdown. Harden hält sich zurück, Howard und die Rockets-Bank machen den Unterschied.

Die Houston Rockets haben dem Playoff-Aus in Spiel sechs gegen die Los Angeles tief in die Augen geschaut und sich dann doch entschieden, es auf einen Showdown in Texas ankommen zu lassen (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM). 

Mit 19 Punkten im dritten Viertel hinten (68:87), starteten die Rockets eine sensationelle Aufholjagd und drehten die Partie in einen 119:107-Triumph.

L.A. verwandelte nur 18,2 Prozent seiner Würfe im letzten Viertel, schlechter trafen die Clippers in 20 Jahren Playoff-Geschichte im Schlussabschnitt noch nie.

Somit kommt es in der Nacht auf Montag zum entscheidenden Spiel 7 im Halbfinale der Western Conference in Houston.

Die NBA-Playoffs 2015 © @SPORT1

Held des Abends war Rockets-Forward Josh Smith, der vier seiner sieben Dreipunktwürfe verwandelte und insgesamt auf 19 Zähler kam – 14 davon im letzten Viertel.

Auf die gleiche Punktzahl kam Corey Brewer, der 15 seiner 19 Zähler im Schlussabschnitt erzielte

Center Dwight Howard sorgte für starke 20 Punkte und 21 Rebounds. Superstar James Harden kam auf 23 Zähler (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Fr., 18 Uhr: Inside US Sports).

Auf Seiten der Clippers überzeugte All-Star Point Guard Chris Paul mit 31 Punkten und elf Assists, Blake Griffin brachte es auf 28 Punkte und acht Rebounds.

Für Griffin gab es immerhin noch ein Lob von ganz oberster Stelle. Niemand Geringeres als Lakers-Superstar Kobe Bryant twitterte eine Eloge auf die Entwicklung des Clippers-Forwards.

"Das Spiel von Griffin hat sich enorm entwickelt. Respekt", verkündete die "Black Mamba".

Den Unterschied machten aber vor allem die Bankspieler. Houstons Reserve lieferte 37 Punkte ab, die Bank der Clippers brachte lediglich magere 16 Zähler zustande. 

Auch an den Brettern spielten die Rockets ihre Stärken aus. Mit 61:40 entschieden die Texaner das Rebound-Duell für sich.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel