Video

Los Angeles und München - Ein Bankspieler überragt beim Erfolg der Los Angeles Clippers gegen Houston. J.J. Redick zeigt sich treffsicher aus der Distanz. Chris Paul kehrt zurück.

Die überragenden J.J. Redick und Austin Rivers haben die Los Angeles Clippers in Spiel drei zum deutlichen Sieg gegen die Houston Rockets geführt. Los Angeles liegt in der Best-of-Seven-Serie nun mit 2:1 in Front.

Shooting Guard Redick traf beim 124:99 (64:57)-Erfolg der Clippers fünf seiner sechs Dreier und kam auf 31 Punkte.

Austin Rivers, der nach der Rückkehr von Chris Paul wieder von der Bank kam, erzielte 15 seiner 25 Punkte im dritten Abschnitt, den die Clippers mit 35:19 für sich entschieden. Für den Sohn von Trainer Doc Rivers war es eine Playoff-Bestleistung.

Paul als Cheerleader

"Er war sehr aggressiv, das wozu wir ihn immer ermuntern. Wir lieben es", sagte Rivers senior: "Noch wichtiger war es, dass Chris zurück ist, sich wohl gefühlt und nicht überanstrengt hat." (Die NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM)

Paul erzielte bei seinem Comeback nach seiner in Spiel sieben gegen San Antonio erlittenen Oberschenkelverletzung zwölf Punkte und sieben Assists. "Ich bin durchgekommen", erklärte der Point Guard: "Austin war unglaublich. Ich war wahrscheinlich sein größter Cheerleader im dritten Viertel."

Auch Blake Griffin (22/14 Rebounds) überzeugte erneut, auch wenn sich der Power Forward sieben Ballverluste leistete.

Howard motzt

Floyd Mayweather, Jr. war unter den Zuschauern
Floyd Mayweather, Jr. war unter den Zuschauern © Getty Images

James Harden (25/11 Assists) zeigte für Houston eine gewohnt starke Leistung. "Es war ein Blowout", meinte Harden: "Aber es war auch nur ein Spiel."

Dwight Howard (14/14 Rebounds), der ebenfalls auf ein Double-Double kam, zeigte sich von Rivers' Leistung verärgert. "Du kannst einem wie Austin Rivers nicht erlauben, 25 Punkte zu erzielen. Das ist zu viel für ihn", sagte Houstons Center.

Unter den Zuschauern in LA fanden sich einige prominente Namen. Box-Champion Floyd Mayweather, Rapper und Schauspieler Snoop Dogg und Khloe Kardashian verfolgten das Spektakel vom Spielfeldrand. (Alles zur NBA im Free-TV auf SPORT1: Do., 15.30 Uhr: Inside US Sports).

Spiel vier findet in der Nacht von Sonntag auf Montag erneut in Los Angeles statt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel