Video

Atlanta muss Spiel 4 gegen Cleveland (ab 2.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) gewinnen oder die Playoffs sind beendet. Bad Boy Dellavedova ist im Fokus.

Die Atlanta Hawks von Dennis Schröder stehen in Spiel 4 der Eastern-Conference-Finals gegen die Cleveland Cavaliers (ab 2.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) unter enormem Druck.

Bei einer Niederlage ist das topgesetzte Team im Osten raus aus den Playoffs, LeBron James würde dagegen zum fünften Mal in Serie in die NBA-Finals einziehen. Mit einem Sieg könnte Atlanta die Best-of-seven-Serie immerhin auf 1:3 verkürzen und seine minimalen Hoffnungen am Leben halten.

Ob Schröder Atlanta dabei helfen kann und darf steht in den Sternen. Bei der Overtime-Pleite in Spiel drei ließ ihn Trainer Mike Budenholzer gerade einmal drei Minuten aufs Feld. Sein Konkurrent Shelvin Mack (13 Punkte, 4 Rebounds, 3 Assists) spielte bei der knappen 111:114-Overtimepleite zufriedenstellend.

Auf der Gegenseite könnte Star-Aufbau Kyrie Irving, der bereits die letzten beiden Partien der Serie wegen seiner Knieprobleme ausgesetzt hat, erneut pausieren, um sich für die Finals zu schonen.

Damit würde sein Ersatzmann Matthew Dellavedova erneut im Fokus stehen. In Spiel 3 hatte sich der Australier den Zorn der Hawks zugezogen, nachdem All Star Al Horford nach einer Auseinandersetzung mit dem Point Guard wegen einer Tätlichkeit vom Feld geschickt wurde.

"Er ist mir in die Füße gefallen", beschuldigte Horford Dellavedova:"Bei seiner Vorgeschichte habe ich schon das Gefühl, dass das Absicht war." Der Australier war bereits in Spiel 2 Hawks-Scharfschütze Kyle Korver auf den Knöchel gefallen, es war das Saisonaus für Korver. 

In der Bulls-Serie zeigte sich Dellavedova verantwortlich für die Hinausstellung von Taj Gibson, weil er dessen Bein eingeklemmt hatte und Gibson für den folgenden Tritt vom Feld gestellt wurde.

Supestar James verteidigte seinen Teamkollegen natürlich: "Natürlich regt mich das ein wenig auf. Er ist mein Freund und Teamkollege - und er ist ein Spieler, der sich jeden Tag den Hintern abarbeitet. Dass einige Leute ihm jetzt eine schmutzige Spielweise unterstellen, hat er nicht verdient. Das war ein ganz normaler Boxout unter dem Korb. Wir wollen keinen Spieler verletzen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel