vergrößernverkleinern
Sacramento Kings v Dallas Mavericks
Shawn Marion (r.) wurde an der Seite von Dirk Nowitzki 2011 mit den Dallas Mavericks NBA-Champion © Getty Images

Shawn Marion hängt nach den Finalniederlage mit den Cavs seine Schuhe endgültig an den Nagel. An der Seite von Dirk Nowitzki krönt er sich 2011 zum NBA-Champion.

Dirk Nowitzkis Meister-Kollege Shawn Marion wird nach der Niederlage mit den Cleveland Cavaliers in den NBA-Finals seine Karriere beenden.

Der 37-Jährige bestätigte ESPN, dass er nach seiner 16. Saison definitiv in Rente gehen wird. "Aber hallo!", teilte Marion auf Nachfrage kurz und knapp mit.

Der Forward holte 2011 an der Seite von Dirk Nowitzki mit den Dallas Mavericks gegen LeBron James und die Miami Heat seine einzige Meisterschaft in der NBA. In den Finals 2015 unterlagen seine Cavaliers mit James den Golden State Warriors mit 2:4.

Marion war vor der Saison von Dallas nach Cleveland gewechselt, kam dort aber schon in der regulären Saison kaum noch zum Zug.

In 57 Spielen legte er bei 19,3 Minuten Spielzeit im Schnitt 4,8 Punkte und 3,5 Rebounds auf. In den Playoffs durfte "The Matrix" nur noch 4,2 Minuten im Schnitt aufs Feld, kam überhaupt nur in sechs Spielen zum Einsatz.

Seine Hochzeit hatte der dynamische Forward bei den Phoenix Suns, die ihn 1999 an 6. Position gedraftet hatten.

In Arizona wurde Marion an der Seite von Steve Nash und Amare Stoudemire viermal All Star. In seiner Karriere legte Marion im Schnitt 15,2 Punkte und 8,7 Rebounds auf.

2004 holte er mit dem US-Nationalteam bei Olympia Bronze.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel