vergrößernverkleinern
DeAndre Jordan ließ sich bei seinem Sinneswandel offenbar von Callie Rivers überzeugen
DeAndre Jordan ließ sich bei seinem Sinneswandel offenbar von Callie Rivers überzeugen © Getty Images/twitter.com/CallieRivers25

Das Rätsel um DeAndre Jordans Sinneswandel ist um eine Facette reicher. Offenbar hat die Tochter von Clippers-Coach Doc Rivers entscheidenden Anteil an Jordans Verbleib.

DeAndre Jordan hat sich bekanntlich nach seiner Zusage für die Dallas Mavericks umentschieden und bei den Los Angeles Clippers unterschrieben.

Doc Rivers und Callie Rivers
Callie Rivers (r.) ist die Tochter von Clippers-Coach Doc Rivers © Getty Images

Auch wenn die Mavericks mit dem Thema abgeschlossen haben, ist das Rätsel um seinen Sinneswandel um eine Facette reicher.

Denn offenbar haben nicht Blake Griffin, Chris Paul oder Trainer Doc Rivers den entscheidenden überzeugenden Impuls gesetzt – sondern Rivers Tochter Callie. Das berichtet Dwain Price vom Fort-Worth Star Telegramm.

Bis Montag habe bei Jordan alles für die Mavs gesprochen, dann habe der Center mehr und mehr mit einer Rückkehr geliebäugelt. Offenbar habe Callie Rivers Jordans leichte Beeinflussbarkeit genutzt, um ihn vom Bleiben zu überzeugen.

Ob eine Frau, ein schlechter Traum, Teamkollegen oder sein Herz - was Jordan wirklich zu seiner Meinungsänderung gebracht hat, weiß nur er selbst.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel