vergrößernverkleinern
Jeremy Lin spielte zuletzt bei den Los Angeles Lakers
Jeremy Lin spielte zuletzt bei den Los Angeles Lakers © Getty Images

Point Guard Jeremy Lin hat den Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki einen Korb gegeben und wird in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA künftig für die Charlotte Hornets auf Punktejagd gehen. Der Free Agent einigte sich mit den "Hornissen" auf einen Vertrag und teilte dies auf seiner Facebook-Seite mit. Einzelheiten des Deals wurden noch nicht bekannt.

"Ich wollte zu einem Team, in dem ich wieder den Basketball spielen kann, den ich liebe", schrieb Lin, der zuletzt bei den Los Angeles Lakers unter Vertrag stand und dort im Schnitt auf 11,2 Punkte und 4,6 Assists pro Spiel kam. In Dallas sollte der 26-Jährige die Lücke schließen, die nach dem Abgang der Aufbauspieler Monta Ellis (wohl zu den Indiana Pacers) und Rajon Rondo (Sacramento Kings) entstanden ist.

Lin war Anfang 2012 berühmt geworden, als er von den New York Knicks in die Startaufstellung beordert wurde und in den ersten fünf Spielen 136 Punkte erzielte - jene Zeit ging als "Linsanity" in die NBA-Geschichte ein. In der Folge blieb Lin aber hinter den hohen Erwartungen zurück, bei den Houston Rockets (2012 bis 2014) und den Lakers enttäuschte er weitgehend.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel