vergrößernverkleinern
Michael Jordan gegen Utah Jazz
Michael Jordan, hier im Trikot der Chicago Bulls 1998 in den Finals gegen die Utah Jazz, wurde sechsmal NBA-Champion © Getty Images

Der Korb, in den Michael Jordan 1998 seine letzten Punkte für die Chicago Bulls zum NBA-Titel warf, soll bei einer Auktion ein schönes Sümmchen einspielen.

Das dürfte dank "His Airness" eine höchst lukrative Aktion werden:  

Der Basketballkorb, in den Michael Jordan (52) vor 17 Jahren seine letzten Punkte für die Chicago Bulls warf und die Mannschaft damit zum NBA-Champion Meister kürte, könnte bei einer Versteigerung in den USA mehr als 100.000 Dollar (umgerechnet 90.000 Euro) einspielen.

Wie das Auktionshaus Heritage Auctions bekanntgab, sollen am 30. Juli  Brett, Korb samt Netz und der etwa 450 Kilogramm schwere Stützpfosten gemeinsam versteigert werden.

Zur Erinnerung: Wenige Sekunden vor Ende des sechsten Spiels der Finalserie 1998 hatte NBA-Ikone "Air" Jordan seine Mannschaft in diesem Korb gegen Utah Jazz ( ) zur Führung geworfen.

Die Aktion - ein Jumpshot gegen Bryon Russell - gilt unter Sportexperten als eine der herausragendsten in Jodans Ausnahmekarriere.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel